Zum Inhalt springen
Godfrid (3)

Dr. Julieta Godfrid

Forscherin des FONDECYT-Programms an der Universidad Autónoma de Chile

Kurze
biografie

Dr. Julieta Godfrid hat an der Universidad de Buenos Aires in Sozialwissenschaften promoviert. Ihre Forschungsinteressen liegen sowohl in der Soziologie als auch in der internationalen Entwicklung. Derzeitige Forschungsschwerpunkte sind die soziale Verantwortung von Unternehmen, sozial-ökologische Konflikte und die Beziehungen zwischen Staat und Unternehmen in Lateinamerika (insbesondere in Argentinien und Chile). Sie ist Postdoktorandin im Rahmen des FONDECYT-Programms an der Universidad Autónoma de Chile.

Kurze
biografie

Dr. Julieta Godfrid hat an der Universidad de Buenos Aires in Sozialwissenschaften promoviert. Ihre Forschungsinteressen liegen sowohl in der Soziologie als auch in der internationalen Entwicklung. Derzeitige Forschungsschwerpunkte sind die soziale Verantwortung von Unternehmen, sozial-ökologische Konflikte und die Beziehungen zwischen Staat und Unternehmen in Lateinamerika (insbesondere in Argentinien und Chile). Sie ist Postdoktorandin im Rahmen des FONDECYT-Programms an der Universidad Autónoma de Chile.

BEITRAG ZUM PROJEKT

Julieta Godfrid ist Expertin in den Forschungsbereichen Governance von Rohstoffen, Unternehmensstrategien und sozio-ökologischen Konflikte. Diese Schwerpunkte untersucht sie interdisziplinär und konzentriert sich in ihrere Arbei auf Regionen in Lateinamerika, die von Bergbau geprägt sind. Während Ihres Fellowships untersucht Dr. Godfrid Bergbauunternehmen, deren Beziehungen zu lokalen Gemeinschaften sowie die sozioterritorialen Auswirkungen in Chile. Mit ihrer Arbeit verbindet sie Konzepte wie Nachhaltigkeit, nachhaltige Entwicklung und Umweltrecht auf verschiedenen sozio-politischen Scales.

Aktuelle Publikationen (Auswahl)

Godfrid, Julieta, Damonte Gerardo y López Ana Paula (2021). „Innovaciones institucionales en contextos mineros: la experiencia de monitoreos comunitarios del agua en Argentina y Perú.“ Revista de Ciencia Política, PUCC, Vol 4, Nº 3: 539-562.  ZUR PUBLIKATION


Godfrid, Julieta (2021). „Changes to the Environmental Monitoring Institutions for the Mining Sector in San Juan, Argentina.“ En Damonte, Gerdado & Schorr, Bettina (Eds.). „Andean States and the Resource Curse: Institutional Change in Extractive Economies.“ Routledge: London, pp. 232-247. ZUR PUBLIKATION


Damonte, Gerardo; Godfrid, Julieta y López Ana Paula (2021). „Mining and urbanization: Ways of generating water insecurity in Andean territories.“ Extractive Industries and Society, Vol. 8, Nº 3. ZUR PUBLIKATION


Paul Haslam & Julieta Godfrid (2020). „Activists and Regulatory Politics: Social Mobilization and the Activation of Environmental Regulation in Mining.“ Extractive Industries and Society, Vol. 7, Nº 3: 077-1085. ZUR PUBLIKATION


Godfrid, Julieta (2020). „La estrategia comunicacional de responsabilidad social empresaria en el sector minero: los casos La Alumbrera y Veladero.“ En Merlinsky, G. (Comp.) Cartografía de los conflictos ambientales III. Buenos Aires: CICCUS.  ZUR PUBLIKATION