Zum Inhalt springen
Gárgano_edited

Kurze
biografie

Dr. Cecilia Gárgano ist assoziierte Forscherin des National Council for Scientific and Technical Research (CONICET). Außerdem ist sie außerordentliche Professorin an der Fakultät für Geisteswissenschaften der National University of San Martín (UNSAM). Sie ist Koordinatorin des Forschungsprogramms Sozio-ökologische Konflikte, Wissen und Politiken der „argentinischen Landkarte des Extraktivismus“, Human Sciences Research Laboratory (LICH-UNSAM-CONICET).

Spezialisiert auf die jüngere Wissenschaftsgeschichte und die sozio-ökologischen Probleme des argentinischen ländlichen Raums, analysiert sie die Produktion von wissenschaftlichen Erkenntnissen über die Landwirtschaft und deren politische, soziale und ökologische Auswirkungen.

Kurze
biografie

Dr. Cecilia Gárgano ist assoziierte Forscherin des National Council for Scientific and Technical Research (CONICET). Außerdem ist sie außerordentliche Professorin an der Fakultät für Geisteswissenschaften der National University of San Martín (UNSAM). Sie ist Koordinatorin des Forschungsprogramms Sozio-ökologische Konflikte, Wissen und Politiken der „argentinischen Landkarte des Extraktivismus“, Human Sciences Research Laboratory (LICH-UNSAM-CONICET).

Spezialisiert auf die jüngere Wissenschaftsgeschichte und die sozio-ökologischen Probleme des argentinischen ländlichen Raums, analysiert sie die Produktion von wissenschaftlichen Erkenntnissen über die Landwirtschaft und deren politische, soziale und ökologische Auswirkungen.

BEITRAG ZUM PROJEKT

Cecilia Gárgano forscht zu Wissenschaftsgeschichte, Sozial- und Umweltpolitik und Agrarextraktivismus. Während ihres Fellowships untersucht Dr. Gárgano die sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Auswirkungen der staatlichen Wissensproduktion, die auf den ländlichen Extraktivismus in Argentinien ausgerichtet sind. Dadurch bereichert sie die Perspektive des Forschungsverbundprojektes um detaillierte Forschung zu technisch-wissenschaftliche Diskursen sowie Agrarextraktivismus.

Aktuelle Publikationen (Auswahl)

Gárgano, Cecilia (2022). „El campo como alternativa infernal. Pasado y presente de una matriz productiva ¿sin escapatoria?“ Buenos Aires: Imago Mundi- Fundación Heinrich Böll Cono Sur: 290.  ZUR PUBLIKATION


Gárgano, Cecilia (2021). „El agro argentino en estado de excepción permanente. San José de la Esquina, del accidente a la normalización.“ Revista Kavilando 12(2): 310-325. ZUR PUBLIKATION


Gárgano, Cecilia (2020a). „Materialismo histórico, ciencia y tecnología. Apuntes para una teoría crítica de la ciencia desde el desierto verde argentino.“ Realidad Económica Vol. 49, n° 300: 9-34. ZUR PUBLIKATION


Gárgano, Cecilia (2020b). „Problemáticas socioambientales, expertos, y encrucijadas en el campo argentino. Letras Verdes.“ Revista Latinoamericana De Estudios Socioambientales, (28): 49-66. ZUR PUBLIKATION


Gárgano, Cecilia (2020c). „Estado y ciencia empresarial en la Argentina del agronegocio. Implicancias políticas del conocimiento ¿útil?, un estudio de caso.“ Sociohistórica. Cuadernos del CIS 46.  ZUR PUBLIKATION