Zum Inhalt springen

Juan Infante Amate

Universität Granada (SPANIEN)

Juan Infante Amate

Universität Granada (SPANIEN)

Kurze
biografie

Juan Infante-Amate hat einen BA-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften, einen MA-Abschluss in Agrarökologie und promovierte in Geschichtswissenschaft. Er ist außerordentlicher Professor für Wirtschaftsgeschichte an der Universität Granada (Spanien). Zuvor lehrte er an der Universität Pablo de Olavide (Spanien) und war Gastwissenschaftler an verschiedenen Universitäten, darunter Oxford, Cambridge, East Anglia, Costa Rica und BOKU (Wien). Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der Untersuchung der langfristiger Gesellschaft-Umwelt-Beziehungen. Derzeit untersucht er den Zusammenhang zwischen Treibhausgasemissionen und wirtschaftlicher Entwicklung auf globaler Ebene seit dem 19. Jahrhundert sowie die Gewinnung und den Handel von Rohstoffen in Lateinamerika seit 1900.

Kurze
biografie

Juan Infante-Amate hat einen BA-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften, einen MA-Abschluss in Agrarökologie und promovierte in Geschichtswissenschaft. Er ist außerordentlicher Professor für Wirtschaftsgeschichte an der Universität Granada (Spanien). Zuvor lehrte er an der Universität Pablo de Olavide (Spanien) und war Gastwissenschaftler an verschiedenen Universitäten, darunter Oxford, Cambridge, East Anglia, Costa Rica und BOKU (Wien). Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der Untersuchung der langfristiger Gesellschaft-Umwelt-Beziehungen. Derzeit untersucht er den Zusammenhang zwischen Treibhausgasemissionen und wirtschaftlicher Entwicklung auf globaler Ebene seit dem 19. Jahrhundert sowie die Gewinnung und den Handel von Rohstoffen in Lateinamerika seit 1900.

BEITRAG ZUM PROJEKT

Juan Infante-Amate wird an der Rekonstruktion und Analyse von Langzeitserien von globalen Stoff- und Materialflüssen und ihren sozioökologischen Auswirkungen in Lateinamerika in den letzten anderthalb Jahrhunderten arbeiten.

Aktuelle Publikationen

Goñi, I. I., and Infante-Amate, J. Impactos ambientales del crecimiento económico en España, una perspectiva histórica. Zaragoza: Prensas Universitarias de Zaragoza (2024). ZUR PUBLIKATION


Infante-Amate, J., Urrego-Mesa, A., Pinero, P., and Tello, E. “The open veins of Latin America: Long-term physical trade flows (1900–2016)”, Global Environmental Change, 76, (2022): 1-12. ZUR PUBLIKATION


Infante-Amate, J., Iriarte-Goñi, I., Urrego-Mesa, A., and Gingrich, S. “From woodfuel to industrial wood: a socio-metabolic reading of the forest transition in Spain (1860–2010)”, Ecological Economics, 201, (2022): 1-12. ZUR PUBLIKATION


González de Molina, M., Soto Fernández, D., Guzmán Casado, G., Infante-Amate, J., Aguilera Fernández, E., Vila Traver, J., and García Ruiz, R (eds.). The social metabolism of Spanish agriculture, 1900–2008: The Mediterranean way towards industrialization, Berlin: Springer Nature (2020).ZUR PUBLIKATION


Infante-Amate, J., and Krausmann, F. “Trade, ecologically unequal exchange and colonial legacy: the case of France and its former colonies (1962–2015)”, Ecological Economics, 156, (2019): 98-109. ZUR PUBLIKATION