Zum Inhalt springen

Fatiha Talahite

Universität Paris Nanterre (Frankreich)

Fatiha Talahite

Kurze
biografie

Fatiha Talahite ist Wirtschaftswissenschaftlerin, ehemalige leitende Forscherin am CNRS (Centre national de la recherche scientifique)und ist jetzt assoziierte Forscherin bei EconomiX, CNRS an der Universität Paris Nanterre. Sie kam 1995 zum CNRS, zunächst an der Clersé (Universität Lille), dann 2000-2012 am CEPN (Universität Paris 13) und schließlich 2022 an der Cresppa (Universitäten Paris 8/Nanterre). Vor 1995 war sie Dozentin an der Universität von Oran (Algerien). Ihre Arbeit konzentriert sich auf die Transformation der algerischen Wirtschaft sowie auf Genderthemen in Ökonomie, sowohl theoretisch als auch auf die arabisch-muslimische Welt angewandt.

Kurze
biografie

Fatiha Talahite ist Wirtschaftswissenschaftlerin, ehemalige leitende Forscherin am CNRS (Centre national de la recherche scientifique)und ist jetzt assoziierte Forscherin bei EconomiX, CNRS an der Universität Paris Nanterre. Sie kam 1995 zum CNRS, zunächst an der Clersé (Universität Lille), dann 2000-2012 am CEPN (Universität Paris 13) und schließlich 2022 an der Cresppa (Universitäten Paris 8/Nanterre). Vor 1995 war sie Dozentin an der Universität von Oran (Algerien). Ihre Arbeit konzentriert sich auf die Transformation der algerischen Wirtschaft sowie auf Genderthemen in Ökonomie, sowohl theoretisch als auch auf die arabisch-muslimische Welt angewandt.

BEITRAG ZUM PROJEKT

Fatiha Talahite ist eine renommierte Wirtschaftswissenschaftlerin. Sie lehrt in Frankreich und beschäftigt sich mit der wirtschaftlichen Transformation Algeriens. Ihre Arbeit fokussiert sich dabei auf die Analyse von ökonomischen Renten, Wirtschaftswachstum und Reformbemühungen im Maghreb. Darüber hinaus ist sie Expertin der Untersuchung wirtschaftlicher Institutionen, des Arbeitsmarkts und Genderdynamiken im Nahen Osten. Sie trägt mit ihrem Fellowship zur Konzeptualisieren der Schlüsselkonzepte des Projektes bei.

Aktuelle Publikationen (Auswahl)

Talahite, F. (2021). „Monetary Policy in Algeria (1999-2019). An economic and monetary history approach“, in Ben Gadha & al., Economic and Monetary Sovereignty in 21st Century Africa, London, Pluto Press: 105-127. ZUR PUBLIKATION


Talahite, F. (2019). „Industrialisation de l’Algérie. L’obstacle des droits de propriété“, Afrique contemporaine : Les trajectoires incertaines de l’industrialisation en Afrique, n°266: 131-150. ZUR PUBLIKATION


Talahite, F., Abderrezak, A., Pairault, T. (2017). „La Chine en Algérie. Approches socio-économiques“, Paris, MA Éditions – ESKA. ZUR PUBLIKATION


Talahite, F., Deguilhem, R. (2017). „Gender, Law, and Property Rights in the Middle East. Towards A Gendered Perspective of Property Rights in the Middle East“ Hawwa, Journal of Women of the Middle East and the Islamic World, Brill, Leiden, the Netherlands, n°15: 1-11. ZUR PUBLIKATION


Talahite, F. (2016). „Désindustrialisation et industrialisation en Algérie. Le rocher de Sisyphe“, revue Outre-Terre,n°47, 2/2016: 130-151.  ZUR PUBLIKATION